Lebensmittelhygiene
Lebensmittelhygiene

Überprüfung der Lebensmittelhygiene durch Abklatschuntersuchung der Produktionsanlagen

Reinigungskontrollen für die Sicherheit Ihrer Produkte und Anlagen

Die Reinigung von Arbeitsflächen und Geräteoberflächen im Bereich der Lebensmittelproduktion ist eine wesentliche Maßnahme, um die Sicherheit der produzierten Lebensmittel sicherzustellen. Gereinigte Oberflächen können zwar optisch sauber wirken, die tatsächliche Qualität der Reinigung lässt sich jedoch nicht ausreichend mit bloßem Auge erkennen. Mikrobiologische Prüfungen von gereinigten und desinfizierten Oberflächen sind daher ein wichtiger Teil des Qualitätsmanagements bei der Produktion von Lebensmitteln. Sie ermitteln das Risiko für biologische Kontaminationen und reduzieren bzw. eliminieren so die Gefahr einer möglichen Infektion der Verbraucher z. B. durch pathogene Keime. Die Ergebnisse der Abklatschtests dienen zur Orientierung hinsichtlich der allgemeinen Keimbelastung und dem Hygienezustand der beprobten Oberfläche. Die Überprüfung von Oberflächen mittels Kratzschwämmen ermöglicht eine Untersuchung auf pathogene Keime wie Salmonella oder Listeria spp., wie sie z. B. in der Fleischindustrie bei der Untersuchung von Schlachtkörpern vorgenommen wird. Mit unseren Produkten können Sie somit Ihren Reinigungsprozess validieren und den Erfolg der Reinigung dokumentieren. Sie haben die Möglichkeit aus zwei unterschiedlichen Paketen auszuwählen. Der Hin- und Rückversand ist selbstverständlich kostenfrei. Des Weiteren garantieren wir Ihnen eine schnelle Ergebnisübermittlung.

Abklatschuntersuchung von Produktionsanlagen

Bakterien sind in der Natur weit verbreitet. Daher ist bei der Verarbeitung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen wie Fleisch oder Gemüse besondere Sorgfalt gefragt. Eine regelmäßige Abklatschuntersuchung von Produktionsanlagen ist ein wichtiges Instrument, um festzustellen, wie hoch die Keimbelastung auch während der Produktion ist. Mit Hilfe der Beprobung der sog. Umgebung mittels Abklatschplatten kann schnell die Belastung mit Keimen ermittelt und Maßnahmen für die Sicherstellung der Hygiene im Fleischbetrieb ergriffen werden.

Hygiene im Fleischbetrieb ist unerlässlich

Um Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten, sollte man

  • streng auf Hygiene im Fleischbetrieb achten
  • regelmäßig eine Abklatschuntersuchung von Produktionsanlagen und der Produktionsumgebung durchführen zur Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit
  • immer auf sorgfältige Reinigung achten

Untersuchungen nach Reinigung und Desinfektion müssen sein

Um eine Vorstellung über die mikrobiologische Belastung von Betriebsanlagen zu bekommen, ist eine Abklatschuntersuchung von Produktionsanlagen das Richtige. Die mit Nährmitteln gefüllten Schalen werden auf die zu testende Fläche gedrückt und anschließend zum Wachstum der Keimflora in den Brutschrank gestellt. So sieht man schnell, wie hoch die Keimbelastung ist. Gründliche Reinigung und ständige Kontrolle im Umgang mit rohem Fleisch sollten absolute Routine und selbstverständlich sein, um die Gesundheit der Verbraucher*innen zu schützen und Bakterienwachstum zu vermeiden.

Auch in der Küche gilt: Hygiene ist das A und O

Nicht nur im Fleischbetrieb ist Hygiene ein absolutes Muss, auch in der Küche sollte rohes Fleisch immer im Kühlschrank aufbewahrt und auf Sauberkeit bei der Verarbeitung geachtet werden. Es empfiehlt sich Küchenmaterialen nicht nur zu reinigen, sondern nach Verarbeitung von Fisch oder Fleisch auch zu desinfizieren.

Kontakt

Frau Sylke Otto
info@analytics-mainz.de
Tel.: +49 6131 58380 - 0